♫ Lobe den Herren ♫

Eintracht Braunschweig – Fortuna Düsseldorf vom 03. Oktober 2011.


Fotoquelle: braunschweig1895.de

Gotteslob:

weiterleiten:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Tumblr

4 Antworten auf „♫ Lobe den Herren ♫“


  1. 1 Blender 05. Oktober 2011 um 20:01 Uhr

    Vor fünf Jahren zum 25.Jubiläum kam das Lobeslied auf den Herren (AK) noch von der Gruppe ULTRAS BRAUNSCHWEIG………Doch von diesem Kapitel der Vergangenheit will man bei UB ja nichts wissen! Bei anderen Themen, wie Holocaust und Nazi-Deutschland aber immer brav gegen das Vergessen wettern. Mehr style oder besser gesagt mehr schein als sein.

  2. 2 Sebi 05. Oktober 2011 um 23:33 Uhr

    Das Ultras Braunschweig in der Südkurve mit ihren anderen Fanclubs und sonstigen Vereinigungen entstanden sind ist doch klar. Woanders im Stadion in Braunschweig wäre das in diesem Umfang sicherlich nicht möglich gewesen. UB behauptet zudem nicht, nicht in der Südkurve entstanden zu sein, mit all dem Inhalt den die Südkurve noch heute vertritt.

    Im Gegensatz zu allen anderen Fans die sich zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben, hat UB allerdings mit der Zeit ihr Handeln hinterfragt, reflektiert und dadurch geändert. Ein progressives Unikum in der Braunschweiger Fanlandschaft bis dato. Dieser Schritt, mit allem was dazu gehört (Anfeindungen, körperliche Übergriffe, …), ist mir ehrlich gesagt mehr Wert, als die Tapeten einer Gruppe mit offenem Mitgliedersystem.

    Das Spruchband zum 25. kann sicherlich angeführt werden, weil es dieses Teil gab, allerdings im Kontext gesehen ein Furz aus heutiger Sicht.

    Sebi

  3. 3 Mats 06. Oktober 2011 um 19:11 Uhr

    Zur ersten Antwort:
    In puncto Vergangenheit eine Aktion von Ultras/Fans in einem Fussballstadion dem Holocaust gegenüber zu stellen ist ja wohl mehr als unakzeptabel.

  4. 4 Piepo 18. Oktober 2011 um 15:51 Uhr

    Ultras; No Fans?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.